Sabine Herwig

„Auch gute Organisation ist Verkündigung“

 

1.jpg Sabine Herwig ist begeisterte Entdeckerin: Sie entdeckt gerne neue Gemeinden, Menschen, Ideen und Aspekte des christlichen Glaubens. Als Jugendreferentin im CVJM Kassel und im Bezirksjugendwerk Tübingen hat sie viele regelmäßige Gruppenstunden und Projekte unterschiedlichster Größenordnung verantwortet. Dabei ist ihr die lebensweltbezogene Verkündigung ein Herzensanliegen: Wer sind die Menschen, die mir zuhören? Und wie kann das Evangelium sie am besten erreichen? Unter diesen beiden Fragen entstehen Predigten, Kurzimpulse, Artikel und Theaterstücke.

Gute Organisation, die alle Beteiligten mit auf den Weg nimmt, ist für sie ein wichtiger Schlüssel zum Gelingen aller Projekte. Menschen können sich entfalten, wenn sie einen sicheren Rahmen und das Vertrauen dazu bekommen. Mit diesem Motto hat Sabine Herwig stets Leitungsverantwortung umgesetzt und selbst erlebt, dass sowohl eine Jungschargruppe mit drei Mitarbeitenden und fünf Kindern als auch eine „Stadtranderholung“ mit 150 Kindern und 40 Mitarbeitenden davon profitiert. Ihr Studium im Bereich des Pädagogikmanagements hat diese Fähigkeit vertieft: Zahlreiche Tools und Vorgehensweisen aus dem Managementbereich nutzt sie seitdem für die Entwicklung neuer Ideen, für Beratungsprozesse in Gremien und für tägliche Abläufe im Gemeindebüro.

Selbstverständlich ist auch ihre derzeitige Stelle als Gemeindemanagerin in Wuppertal ein Resultat ihrer Überzeugung, dass gute Organisation und kreative Verkündigung zusammen spielen. Dazu gehören: Haupt- und Ehrenamtliche begleiten und koordinieren; Themen im Blick behalten; Netzwerke knüpfen und neue Wege gehen, damit Menschen ihre Kirche finden.

„Sich einklinken in das, was Gott bereits tut“ – dieses Motto hat sie seit einer Fresh X-Schulung nicht mehr los gelassen. Sie spürt seitdem noch genauer hin: Wo fließt bereits Gottes Energie? Und welche Ströme sind vielleicht auch versiegt? Dass in einer sich verändernden Gesellschaft und Kirche nicht alles aufrechterhalten werden kann, was einmal gut funktioniert hat, gehört auch zum Teil eines Prozesses, auch wenn es schmerzhaft ist.

Ihre grundsätzliche Ausbildung für den Bereich der Gemeinde- und Jugendarbeit hat Sabine Herwig an der Evangelistenschule Johanneum (Wuppertal) absolviert, wo sie neben theologischer Tiefe vor allem lebensweltbezogene Verkündigung gelernt hat – und dazu, mit 16 Menschen drei Jahre lang auf einer Etage zu leben und die vielen Gemeinsamkeiten, aber mindestens ebenso vielen Unterschiede, auszuhalten.

Ausführliches Profil zu Sabine Herwig (2,6 MB)

E-Mail an Sabine Herwig

WUNDERWERKE E. V.

c/o Weigle-Haus, Hohenburgstraße 96, 45128 Essen
+49 (0) 201 4553175 | info@wunder-werke.de
KD-Bank eG | IBAN: DE24350601901014104018 | BIC: GENODED1DKD

KONTAKT | IMPRESSUM